Der Wächter des Hauses - Iven


 Der Wächter des Hauses


Iven
Deutsche Dogge, 31.07.2007 

 

Nach dem Tod von meinem geliebten Capo brauchte ich etwas Zeit, um mit der neuen Situation klar zu kommen. Ein halbes Jahr später war der Zeitpunkt gekommen, ich wollte wieder einen Hund bei mir haben. Es sollte kein Welpe sein, ich dachte eher an einen Hund aus dem Tierschutz. Es gibt so viele arme Geschöpfe auf dieser Welt.

Bei den Tierfreunden Niederbayern wurde ich dann fündig. Das Schicksal hat uns wohl zusammengeführt ...

www.tierfreunde-niederbayern.de

 

  


09.06.2009:

 Iven entwickelt sich prächtig ! Er hat mittlerweile 10 Kilo zugenommen, die körperlichen und seelischen Narben sind beinahe alle verheilt.
Seine kleinen Baustellen werden in der Physiotherapie erfolgreich behandelt.
www.tier-reha-emmental.ch

Auch Iven begleitet mich überall hin, Hauptsache er ist dabei. Er ist sehr anhänglich, flexibel und kommt mit jeder Situation zurecht, solange ich dabei bin. Ohne mich ist er noch etwas verloren, aber wir arbeiten daran. Er wird schon merken, dass er sein jetziges Zuhause nicht mehr verlieren und auch nie wieder Schläge bekommen wird. Jeden Tag lernt er neue Sachen kennen. Seine Entwicklung ist eine wahre Freude !

Der "Schwarze Ritter" (Ivenhoe, wie er gerne genannt wird) wurde kastriert, da er gerne mal verliebt war. Sein Herz war gross und immer schnell verschenkt. Auch mal an einen kastrierten Rüden. Man munkelte, er sollte besser ein rosa Halsband tragen ...

         

01.01.2014:

Nun ist es fast auf den Tag genau 5 Jahre her, seit ich Iven in mein leben geholt habe. Viel ist passiert und ich möchte keinen einzigen Tag mit meinem Buben missen, er ist einfach nur toll!

Mittlerweile ist seine Schnauze grau, aber wenn es ums spielen geht ist er immernoch voll dabei. Da sein Exterieur nicht das gesündeste ist, haben wir von der Sani Ausbildung zum Mantrailing gewechselt. Es macht ihm super spass und ist zudem noch sehr talentiert. Wir werden diesen Frühling die erste Prüfung ablegen.

               

 

Auch an Militarys sind wir häufig an zu treffen. Iven macht es immer grossen spass, auch wenn viele Übungen nicht unbedingt für so grosse Hunde ausgerichtet sind. Teilweise sind wir auch sehr erfolgreich :)

 

Viel spass hat er auch mit seinen Hundefreunden.....

 

ich danach manchmal etwas weniger....;)

und wo gespielt wird, darf natürlich die erholung und entspannung nicht fehlen.

 
  

egal wo und mit wem.... :)

In diesem Sinne, auf ein gutes neues Jahr 2014!